Ferienlager auf der Sonneninsel Usedom


Alter: 12 - 15 und von 14-17 Jahre,   Differenzierte Programmgestaltung und Betreuung für die Altersgruppen


● An schönen Sommertagen werden wir am Strand in der Sonne relaxen, Burgen bauen, Muscheln und Steine sammeln oder am Strand nach Bernstein suchen. Viel Gelegenheit habt ihr zum Kräftemessen bei Wasserschlachten, Beachvolleyball, Wasserball, Luftmatratzenrallye, Tischtennis oder Fußball. Ihr lernt auch ein bißchen die Insel kennen, da wir zur Abwechslung immer mal an einem Strand eines anderen Badeortes baden. Häufigste Ziele für Abstecher sind Zinnowitz, Trassenheide, Koserow und Heringsdorf. Jedes der Seebäder bietet ein eigenes Flair und hat eigene Attraktionen von der coolen Wasserrutsche bis zu den Bananebooten, außerdem Einkaufsmöglichkeiten eine tolle historische Bäderarchitektur. Dank des in Peenemünde startenden Schienenbusses der Usedomer Bäderbahn ist dies problemlos möglich. möglich. Am Beachday sorgen Strandwettkämpfe und Wasserstaffeln für viel Abwechslung. Dazu gibt´s Luftmatratzen- und Wasserbomben-Wettkämpfe und jede Menge Fun. Beim Strandwettbewerb werden wir die schönste Sandburg und die schönsten Sandskulpturen prämieren.

● Eine Attraktion ist eine Besichtigung des Hafens. Einst einer der größten Marinehäfen der Ex-DDR ist er heute Ankerplatz für ein U-Boot, ein Torpedoboot und tageweise für schicke Kreuzfahrtschiffe. Stündlich verkehrt eine Fähre ins nahegelegene Fischerdorf Freest, Ausflugsschiffe bieten Hafenrundfahrten und Ausflüge zur Insel Oi an. Außerdem gibts hier leckere Fischbrötchen und ganz frischen Fisch.

● In der Peenemünder „Phänomenta“ könnt ihr experimentieren, spielen und (fast) alles anfassen. Über 200 naturwissenschaftliche Phänomene, Rätsel und Sinnestäuschungen sind hier zu erforschen. Kann man einen Trabi mit einem Arm hochheben? Kann man in einer Seifenblase stehen? Kann man mit einem Paukenschlag eine Kerze auspusten? Kann man wie Göttervater Zeus mit den Händen Blitze schleudern? Kann man wie Alfons Zitterbacke mit Blechbüchse und Strippe telefonieren? Die Antwort auf diese Fragen findet ihr in der "Phänomenta". Außerdem läuft stündlich die Lasershow für euch. 

● Peenemünde ist kein langweiliges Nest, sondern die Wiege der Raketentechnik. Im zweiten Weltkrieg wurde hier an „Wunderwaffen“ experimentiert. Die Hinterlassenschaften könnt ihr noch heute besichtigen: Militärhafen, Flugplatz, Bunker, Raketen und ein historisches Torpedoboot. Außerdem liegt in Peenemünde das größte konventionelle U-Boot der Welt vor Anker, das russische Juliett U 461, fast 100 m lang und 4000 Tonnen schwer. Noch nicht genug von militärischen Artefakten? Ihr könnt auch den Flugplatz (alte Kampfflugzeuge, tageweise auch mit Hubschrauberflügen) oder das Raketenmuseum besichtigen. Wenn Ihr die wollt, sagt es eurem Gruppenleiter.

● Für kurze Schlechtwettertage bieten wir euch im Camp Spiele und Kreativmöglichkeiten, dann bieten wir Beautykurse mit Gesichtsmasken und Nageldesign an und ab und zu ist Kino. An diesen Tagen werden wir bevorzugt die örtlichen Angebote wie Phänomenta, Hafen, Museen, GlowGolf und Flughafen nutzen. Auch für den Fall, dass die Sonne mal für längere Zeit Urlaub nimmt, ist vorgesorgt. Es gibt es die Möglichkeit, im Seebad Zinnowitz Minigolf zu spielen
und den Badeort mit seiner weit ins Meer ragenden Seebrücke zu erkunden. In Koserow bietet Karls Erdbeerhof neben viel Kommerz eine große Kartoffelsackrutsche und viele tolle Spielmöglichkeiten an. In Koserow könnt ihr die schmalste Stelle der Insel entdecken, hier brach die Insel bereits zwei mal auseinander oder den höchsten Berg der Insel erklettern. In Trassenheide können wir WorldLife (Exotische Tiere, Kletterwand und Ballkanonen) oder das Schmetterlingshaus besuchen. In der Bernsteintherme gibt es dann außerdem die Möglichkeit im erwärmten Meereswasser zu baden und/oder mit nach Stralsund(3) zu fahren, wo ihr das Meereskundemuseum besichtigen könnt. Zu sehen ist ein 15 m langes Walskelett, Naturphänomene vom Korallenriff bis zur Riesenkrabbe, eine Ausstellung über Fischerei, Seefahrt und Meeresungeheuer sowie Aquarien mit tropischen Fischen und Schildkröten. Interessierte können bei einer Führung mit einem Ranger des Naturparks Tier- und Pflanzenwelt der Insel kennenlernen und das Naturschutzzentrum besuchen.
Was aus dem großen Angebot zum Einsatz kommt, das hängt von der Schlechtwetterdauer, eurer Aufenthaltsdauer und den Mehrheitswünschen ab.

● Eure Unterkunft bietet beste Sportmöglichkeiten. Ihr könnt im Ferienlager Tischtennis, Basketball, Volleyball und Fußball spielen und am Strand gibt’s Gelegenheit zu Beachvolleyball und Beachsoccer. Auch die Abende werden nicht langweilig. Wir werden am Lagerfeuer sitzen, Spielabende, Grillen, Beachparty, eine Nachtwanderung und ein Wunschfilmabend sorgen für Abwechslung.(2)

● In diesem Programm findet ihr Fun und Unterhaltung unter Gleichaltrigen und ein junges Betreuerteam mit vielen Ideen.

Gegen Aufpreis buchbare Zusatzangebote:


Tagesausflug zum Kletterpark und Hochseilgarten Swinemünde:
Angebot für alle Erlebnishungrigen. Sehr schön in einem Park des polnischen Seebades Swinemünde gelegen, könnt ihr zahlreiche Stationen und Aktivitäten nutzen: wie Tarzan Höhen bis 10 m im Wald erklettern oder an Seilen  bezwingen, ihr könnt schwankende Höhenwege beschreiten und auf dem Seil  laufen oder mit der Seilbahn nach unten fahren. Natürlich verfügen alle  Stationen der professionellen Anlage über die nötige  Sicherheitstechnik. Das nötige Equipment erhaltet ihr vor Ort.  Personaldokumente benötigt ihr nicht, da wir eine Gruppenliste mitführen.   Aufpreis: 25 €

Die Programme:
Im Angebot ist ein Kinderprogramm = Programm 2 und ein Jugendprogramm (Programm 1). Beides sind rundum betreutes Ferienlager. Im Kinderprogramm gibt es feste Programmvorgaben, die die Gruppen jeden Tag absolvieren. Neben einer altersgerechten Betreuung werden den Jugendlichen im Jugendprogramm größere Mitentscheidungsrechte und Freiheiten eingeräumt. Im Kinderprogramm unterliegen die Teilnehmer stärkerer Kontrolle z.B. Einhaltung der Hygiene, Ernährung, Medienkonsum und elektronischen Spielen. 
Während die Kids im Programm 2 “bespaßt” werden, erwarten wir von den Teilnehmern am Jugendprogramm viel Eigeninitiative. Sie sollen am Programm mitwirken und es mitgestalten. Die “Großen” müssen klar formulieren, was Sie wollen bzw. nicht wollen. Damit ist es den Teilnehmern möglich, sich für begrenzte Zeiten (z.B. Einkäufe, Kinobesuche, Stadtbummel, Besichtigungen…), ohne Betreuer zu bewegen. Wollen Jugendliche was unternehmen, was gar nicht im Programm steht? Kein Problem, wenn ihr mindestens 8 Teilnehmer findet, das zusätzliche Programm wünschen und ihr es vom Taschengeld bezahlt sowie keine gesetzwidrigen Vorhaben plant (z.B. Kneipenbesuche…). Besonders bei den 12- bis 14-jährigen sollten die Sorgeberechtigten erwägen, ob das Ferienlager (Programm 1) oder Jugendlager besser dem Entwicklungsstand des Jugendlichen entspricht und danach ihre Wahl zwischen Ferienlager und Jugendlager treffen. Das Jugendprogramm ist für Kinder und Jugendliche, die sich bereits in der Pubertät befinden und typisch pubertäre Interessen wie Disko, Styling und das andere Geschlecht besitzen. Mit der Wahl des Jugendprogramms erteilen die Sorgeberechtigten grundsätzlich eine Ausgangsgenehmigung für eine begrenzte Zeit (max. zwei Stunden) und ein begrenztes Gebiet.
Das Programm 3 findet nicht in Peenemünde, sondern in Swinemünde auf der Insel Usedom statt. Dieses Programm beginnt erst mit 12 Jahren ist aber vor allem für die richtig Großen gedacht. Näheres und Fotos findet Ihr hier: Jugendcamp Swinemünde

Die Programmvorgaben sind jeweils für 10 Tage konzipiert. Daher können bei kurzen Durchgängen (besonders 6 und 7 Tage) nicht alle Angebote genutzt werden. Wie das genaue Programm im jeweiligen Durchgang gestaltet wird, ist stark wetterabhängig. Bei schönem und warmen Wetter wird ein größerer Teil des Programms am Ostseestrand mit Baden, Sport und Spiel verbracht. Bei durchgängig regnerischen oder kalten Wetter kommen all die anderen Programmpunkte zum Einsatz, von denen ein Teil bei bestem Badewetter in Abstimmung mit den Teilnehmern auch entfallen kann.
 

 

(2) = Wetterabhängig     weitere Information, Hinweise zu den Ferienlagerangeboten & Zahlungsbedingungen  Bitte hier klicken!
(3) = Schlechtwetter Variante

 


ZurückZurück zur Programmauswahl                     Weiter zur Anmeldung Weiter zur Anmeldung


 

 

Programm 1 - Ostseecamp für die Großen

Ferienlager Programme